Albanien: Eneda Tarifa – Fairytale

Eine Künstlerin, die sich schon in vielen Castingshows durchsetzen konnte, den Anschein von Homophobie erweckte und jetzt für Albanien etwas im ESC erreichen will.

Wieder mal jemand, der sich negativ über Conchita Wurst geäußert hat um dann bei den ersten Anschuldigungen, sie sei homophob, zurück zu rudern, in dem sie erklärte, dass sie sich generell gegen Lobbyismus stelle und die Kunst im Mittelpunkt stünde.
Als Künstlerin hat sie viele Wettbewerbe und Castingshows für sich entscheiden können, alle aufzuzählen wäre jetzt zu viel. Parallel zur Musik ist sie noch als Moderatorin einer Satiresendung unterwegs.

Christoph

Es tut mir leid, aber beim Titel “Fairytale” denke ich immer noch an Alexander Rybak. Albanien versucht es mit ein wenig mythischen Klängen, probiert ein paar Beats und verzichtet auf ethnische Anklänge – im großen und ganzen erinnert “Fairytale” sehr an “Love injected” von Aminata aus dem letzten Jahr. Aber weit von dessen Qualität und von der Progressivität entfernt. Es bleibt am Ende nichts, wovon ich sagen könnte, dass es ein guter Song ist.
Kein Finale

Daniela

*gähn* Meine Güte,immer wenn ich denke, es könnte nicht mehr langweiliger werden, tanzt jemand wieder unter dieser Limbostange drunterdurch. Ich hab nicht mal etwas, woran ich ansetzen könnte, es ist einfach nur lahmer Popkram mit weiblicher Stimme, die nicht auffällt oder stört – weder durch zu hohe, noch durch zu niedrige Qualität. Ich habe mir – während der Titel im Hintergrund lief – angelesen, dass ihr Siegertitel aus dem Vorentscheid verenglischt und gleich noch kräftig geglättet wurde … Wenn man sich dieses Video anschaut, haben die Albaner sich auf jeden Fall keinen Gefallen getan. Die Ursprungsvariante war jetzt auch kein Siegersong, hatte aber auf jeden FAll mehr Power als das, was uns jetzt auf englisch aus dem offiziellen Video entgegenplätschert. Es könnte also live noch was für sie drin sein, ansonsten sage ich mal:
Kein Finale

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.