Alle Teilnehmer Eurovision Song Contest 2017

Auch dieses Jahr werden wir jeden einzelnen Beitrag der Teilnehmer des Eurovision Song Contest im Podcast besprechen. Damit ihr wisst, worüber wir sprechen, und ihr nicht lange bei Youtube suchen müsst, stellen wir euch hier kurz unseren Fahrplan vor und listen euch dann alle Beiträge des ESC 2017 in der aktuellen Aufteilung in Halbfinale und Big 5 auf.

Fahrplan

Wir planen 5 Podcast Folgen bis zum ESC Finale im Mai. Die erste zeichnen wir am 26.03.2017 auf. In der besprechen wir die Teilnehmer der ersten Hälfte des ersten Halbfinales.

Am 09.04.2017 werden wir dann die zweite Hälfte des ersten Halbfinales besprechen und am 23.04. steigen wir in das zweite Halbfinale ein.

Knifflig wird es für uns persönlich in der dritten Podcast Folge, in der es um den Rest des zweiten Halbfinales des ESC geht. Denn Daniela wird auch dieses Jahr auf der Republica in Berlin sein, und wir wissen noch nicht genau, wann wir die Folge aufnehmen können.

Von der Republica, so unsere Planung wird Daniela mit Christoph dann die erste Folge ESC Schnack machen, in der die Beiden sich nicht sehen können. Via Studiolink wollen wir die  ESC Schnacker zusammenschalten und über das anstehende erste Halbfinale und die Big 5 sprechen. Wir hoffen, dass die Aufzeichnung ggf. Livesendung am 10.05.2017 klappt. Drückt die Daumen!

Das erste Halbfinale – Erste Hälfte

Hier die Übersicht der Teilnehmer im ersten Halbfinale des Eurovision Song Contest 2017. Es findet am 9. Mai 2017 um 21 Uhr MEZ statt und wird in Deutschland bei ONE gezeigt. Die Reihenfolge der Teilnehmer steht noch nicht fest, da diese vom Produktionsteam noch festgelegt wird. Es wurden bisher nur ausgelost, ob der Beitrag in der ersten oder zweiten Hälfte gezeigt wird.

Albanien
Lindita Halimi – World (M: Klodian Qafoku; T: Lindita Halimi, Big Basta)

Aserbaidschan
Dihaj – Skeletons (M/T: İsa Məlikov, Sandra Bjurman)

Australien
Isaiah – Don’t Come Easy (M/T: DNA (David Musumeci, Anthony Egizii), Michael Angelo)

Belgien
Blanche – City Lights (M: Pierre Domoulin; T: Pierre Domoulin, Ellie Delvaux)

Finnland
Norma John – Blackbird (M/T: Lasse Piirainen, Leena Tirronen)

Georgien
Tamara Gatschetschiladse – Keep the Faith (M/T: Tamara Gatschetschiladse

Montenegro
Slavko Kalezić – Space (M: Momčilo Zeković; T: Adis Eminić)

Portugal
Salvador Sobral – Amar Pelos Dois (M/T: Luísa Sobral)

Schweden
Robin Bengtsson – I Can’t Go On (M/T: David Kreuger, Hamed „K-One“ Pirouzpanah, Robin Stjernberg)

Das erste Halbfinale – Zweite Hälfte

Armenien
Artsvik – Fly with me (M: Lilit Nawassardjan, Lewon Nawassardjan; T: Awet Barseghjan, Dawid Zerunjan)

Griechenland
Demy – This Is Love (M: Dimitris Kontopoulos; T: John Ballard, Romy Papadea)

Island
Svala – Paper (M: Einar Egilsson, Svala Björgvinsdóttir, Lester Mendez, Lily Elise; T: Svala Björgvinsdóttir, Lily Elise)

Lettland
Triana Park – Line (M: Agnese Rakovska, Kristaps Ērglis, Kristians Rakovskis; T: Agnese Rakovska)

Moldawien
SunStroke Project – Hey Mamma (M: Anton Ragoza, Serghei Ialovițchii, Serghei Stepanov, Michail Chebotarenko; T: Alina Galitcaia)

Polen
Kasia Moś – Flashlight (M/T: Kasia Moś, Pete Baringger, Rickard Bonde Truumeel)

Slowenien
Omar Naber – On My Way (M/T: Omar Naber)

Tschechien
Martina Bárta – My Turn (M/T: Greig Watts, Paul Drew, Pete Barringer, Kyler Niko)

Zypern
Hovig – Gravity (M/T: Thomas G:son)

Das zweite Halbfinale – Erste Hälfte

Hier die Übersicht der Teilnehmer im zweiten Halbfinale des Eurovision Song Contest 2017. Es findet am 11. Mai 2017 um 21 Uhr MEZ statt und wird in Deutschland im NDR und bei ONE gezeigt. In diesem Halbfinale darf Deutschland mit entscheiden wer in das Finale am 13. Mai 2017 darf. Die Reihenfolge der Teilnehmer steht noch nicht fest, da diese vom Produktionsteam noch festgelegt wird. Es wurden bisher nur ausgelost, ob der Beitrag in der ersten oder zweiten Hälfte gezeigt wird. Außerdem kann es noch zu Verschiebungen kommen, da Russland sehr wahrscheinlich nicht mehr teilnehmen wird.

Dänemark
Anja Nissen – Where I Am (M/T: Anja Nissen, Angel Tupai, Michael D’Arcy)

Irland
Brendan Murray – Dying To Try (M/T: Jörgen Elofsson, James Newman)

Malta
Claudia Faniello – Breathlessly (M/T: Philip Vella, Sean Vella, Gerard James Borg)

Mazedonien
Jana Burčeska – Dance Alone (M/T: Joacim Bo Persson, Alex Omar, Florence A., Bobi-Leon Milanov)

Niederlande
O’G3NE – Lights And Shadows (M/T: Rory de Kievit, Rick Vol)

Österreich
Nathan Trent – Running On Air (M/T: Bernard Penzian, Nathan Trent)

Rumänien
Ilinca feat. Alex Florea – Yodel It! (M: Mihai Alexandru; T: Alexandra Niculae)

Russland

(unter Vorbehalt)

Julija Samoilowa – Flame Is Burning (M/T: Leonid Gutkin, Netta Nimrodi, Arije Burschtein)

Serbien
Tijana Bogićević – In Too Deep (M/T: Borislaw Milanow, Joacim Bo Persson, Johan Alkenas, Lisa Ann-Mari Linder)

Ungarn
Joci Pápai – Origo (M/T: József Pápai)

Das zweite Halbfinale – Zweite Hälfte

Bulgarien
Kristian Kostow – Beautiful Mess (M/T: Borislaw Milanow, Kristian Kostow)

Estland
Koit Toome & Laura – Verona (M/T: Sven Lõhmus)

Israel
Imri Ziv – I Feel Alive (M/T: Dolev Ram, Penn Hazut)

Kroatien
Jacques Houdek – My Friend (M: Željko Houdek, Tony Roberth Malm, Siniša Reljić; T: Željko Houdek, Arjana Kunštek, Fabrizio Laucella, Ines Prajo)

Litauen
Fusedmarc – Rain Of Revolution (M: Viktorija Ivanovskaja, Denis Zujev, Michail Levin; T: Denis Zujev, Michail Levin)

Norwegen
JOWST feat. Aleksander Walmann – Grab The Moment (M/T: Joakim With Steen, Jonas McDonnell)

San Marino
Valentina Monetta & Jimmie Wilson – Spirit Of The Night (M: Ralph Siegel; T: Steven Barnacle, Jutta Staudenmayer)

Schweiz
Timebelle – Apollo (M/T: Elias Näslin, Nicolas Günthardt, Alessandra Günthardt)

Weißrussland
NAVI – Historyja majho schyzzja (M/T: Arzjom Lukjanenka)

Die großen Fünf und der Gastgeber

Deutschland
Levina – Perfect Life (M/T: Lindy Robbins, Dave Bassett, Lindsey Ray)

Frankreich
Alma – Requiem (M: Nazim Khaled; T: Nazim Khaled, Alexandra Maquet)

Spanien
Manel Navarro – Do It for Your Lover (M/T: Manel Navarro, Antonio Rayo „Rayito“)

Vereinigtes Königreich
Lucie Jones – Never Give Up on You (M/T: The Treatment, Emmelie de Forest, Lawrie Martin)

Italien
Francesco Gabbani – Occidentali’s Karma (M/T: Fabio Ilacqua, Francesco Gabbani, Luca Chiaravalli, Filippi Gabbani)

Gastgeber Ukraine
O.Torwald – Time (M/T: O.Torwald)

Wir hoffen, ihr könnt dann unseren Kommentaren zu den Beiträgen in den nächsten Folgen ESC Schnack folgen und wir freuen uns, wenn ihr auch eure Meinung zu den Teilnehmern und den Songs des ESC 2017 habt und uns mitteilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.