Alle #ULFS -Teilnehmer in Ton und Bild

Der deutsche Vorentscheid läuft unter dem Slogan “Unser Lied für Stockholm”, für den Twitteruser, der mit 140 wertvollen Zeichen natürlich abgekürzt agieren muss, daher: #ulfs

Am 25. Februar treten zehn Künstler und Bands beim deutschen ESC-Vorentscheid “Eurovision Song Contest 2016 – Unser Lied für Stockholm” in Köln an. Abgestimmt wird ausschließlich vom Publikum (es kann also keine Jury dafür sorgen, dass Cascada statt La Brass Banda fährt), und zwar in zwei Durchgängen. Teilnehmen kann man per Telefon oder SMS zum Selbstkostenpreis, ist ja ein öffentlich-rechtlicher Sender. Zusätzlich ist eine Abstimmung per App möglich, wenn man sich im Vorwege bei der offiziellen Eurovision-App als deutscher User registiert hat.

Wir haben für den ESC-Schnack Nr. 002 alle Teilnehmer für euch analysiert  – WENN es denn überhaupt bereits Videoaufnahmen von ihnen gibt. Bei den Gregorians wissen wir noch nicht, welchen Song sie nun singen werden, und der diesjährige Ralph-Siegel-Beitrag von Laura Pinski haben wir auch noch nicht entdecken können (sprecht den Titel “Under the sun we are one” bitte mal in eurem Kopf aus und dann kleine Würgelaute hinterher…). Natürlich sollt ihr in erster Linie unseren Podcast hören, aber damit ihr euch ebenfalls ein Bild machen könnt, haben wir alle Songs, die bereits verfügbar sind, hier gesammelt. Wo der Song fehlt, gibt es eine Alternative, um einfach mal die Stimme kennenzulernen. Allerdings müssen wir warnen: Scheinbar gibt es ein ungeschriebenes Gesetz, dass auch richtig tolle Bands für ihren Beitrag zum ESC plötzlich schlimmen Rotz produzieren. 🙁

Alle Teilnehmer

Alex Diehl “Nur ein Lied”

 

Avantasia – “Mystery of a blood red rose”

 

Ella Endlich “Adrenalin”

 

Gregorian  “Masters of Chant”

 

Jamie-Lee Kriewitz “Ghost”

 

JoCo “Full Moon”

 

Keøma “Protected”

 

Laura Pinski eigentlich “Under the sun we are one”, hier mit einem Justin Bieber-Cover

 

Luxuslärm “Solange Liebe in mir wohnt”

 

Woods of Birnam “Lift me up”

 

Sooo … das waren alle Titel, teilweise leider nur im 30-Sekunden-Beitrag. Ist vielleicht gar nicht so übel, um zu sehen, wie der Titel im Schnelldurchlauf rüberkommen würde 🙂 Was wir von den Teilnehmern und/oder den Songs halten? Einfach einschalten bei ESC-Schnack Folge Nr. 2! 🙂

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.