Danke Roger

Einer der Gründe, warum ich immer noch dem ESC verfallen bin, liegt am großartigen Beitrag Deutschlands zum ESC 2007. Damals rettete Roger Cicero mein Interesse am ESC durch eine a b s o l u t geile Jazz Nummer, die zuvor niemals und danach nie wieder beim ESC erreicht wurde. “Frauen regier’n die Welt” war für mich nach Gracia 2005 der Punkt, dass die deutschen Verantwortlichen den ESC doch ernst nehmen und vernünftige Beiträge schicken wollen.

Heute bin ich, da ich Urlaub habe, auf einer Wandertour von der Nachricht geschockt worden, dass Roger Cicero nicht mehr unter uns ist. Vor ein paar Wochen noch war er super gut gelaunt bei DAS auf dem roten Sofa und erzählte von seiner Familie und seiner Liebe zur Musik. Ich hatte mich damals total gefreut per Zufall auf die Sendung gestoßen zu sein, denn er war wie immer äußerst unterhaltsam.

Ein großartiger Musiker ist gegangen und 2016 bleibt seinem Ruf treu, ein Idol-Killer-Jahr zu sein. Mein herzlichstes Beileid gilt seiner Familie.

Ich schließe mit den Worten: F**k dich 2016!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.