Estland: Koit Toome & Laura – Verona

Für Estland treten Koit Toome & Laura mit dem Song Verona beim Eurovision Song Contest 2017 an. Sie werden in der zweiten Hälfte des zweiten Halbfinales am 11. Mai 2017 auftreten.

Koit Toome & Laura – Verona (M/T: Sven Lõhmus)

Über Koit Toome & Laura

Koit und Laura sind zwei alte ESC Hasen. Koit war schon 1998 in England dabei und erreichte den 12ten Platz. Laura hat es 2005, 2007, 2009 und 2016 beim estnischen Vorentscheid probiert, konnte sich aber nie durchsetzen.

Koit hat eine solide Musikerausbildung genossen und ist in Jazz- und Popgesang ausgebildet. Laura hatte es in eine Girlband geschafft und studierte später in Boston Musik.

Christoph

Das erste was mir in den Kopf ging, als ich dieses Song gehört, war Modern Talking. Eine völlig generische, ich will es nicht Komposition nennen, Anreihung von Songteilen. Eine männliche Stimme, eine weibliche Stimme, irgendein Beat, der gerade aus dem Baukasten gefallen ist, Refrain und Strophe sind nicht voneinander zu unterscheiden. Der Schluss kündigt sich mit einem absolut langweiligen Break an. Der ganze Song plätschert so vor sich hin und man ist schon überrascht, dass er dann doch ein Ende gefunden hatte.

Was ist das eigentlich dieses Jahr mit den Texten im Video. Will man dem geneigten Zuschauer direkt zeigen, dass sie keinen Sinn ergeben? Oder ist man tatsächlich Stolz auf diese Machwerke? Im Video sieht man die Gesichter der beiden “Künstler” mit dem Songtext darüber, mehr passiert nicht und damit unterstreicht das Video nur die Langeweile des Songs.
Kein Finale

Daniela

Weibliche Stimme mit Hall und leichtem Beat, meine Gedanken schweifen schon ab, da steigt die männliche Stimme ein und mein erster Eindruck wird bestätigt: Hier wird hemmungslos bei Dieter Bohlens besten Zeiten geklaut. Sprich: Späte 80er/frühe 90er. Hier und da ein paar neuere Elemente. Aber immer wieder legt sich ein ModernTalking-Revival-Moment drüber und ich möchte einfach nur, dass dieses belanglose Stück Musik zu Ende ist. Auch der Break kurz vor dem Ende ist pures “Dieter-Bohlen-Gold”, die männliche Stimme macht Thomas Anders echte Konkurrenz.

Im Video werden die Textbausteine auch noch eingeblendet. Falls jemand die Nullnummer auch noch lesen will. Ich möchte das nicht im Finale sehen.
Kein Finale

Mehr zu Koit Toome & Laura “Verona” mit dem Estland beim Eurovision Song Contest 2017 antreten wird im ESC Schnack Folge 27.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.