Rumänien: Ilinca feat. Alex Florea – Yodel It!

Für Rumänien treten Ilinca feat. Alex Florea mit dem Yodel It! beim Eurovision Song Contest 2017 an. Sie werden in der ersten Hälfte des zweiten Halbfinales am 11. Mai 2017 auftreten.

Ilinca feat. Alex Florea – Yodel It! (M: Mihai Alexandru; T: Alexandra Niculae)

Über Ilinca feat. Alex Florea

Ilinca ist 18 Jahre alt, kommt aus einer Musikerfamilie, verfolgt seit ihrem 7. Lebensjahr eine musikalische Karriere und hatte ihre erste Castingshowerfahrung mit 14 Jahren. Erst “The X-Factor”, dann “The Voice Romania”. Genau diese beiden Shows in der selben Reihenfolge hat auch Alex Florena besucht, der seine Leidenschaft für das Singen allerdings erst mit 16 Jahren entdeckte und nebenbei noch Theaterwissenschaften studiert.

Christoph

Achja, der Jodelsong … Trash pur. Das wäre was fürs Stadion oder für den Ballermann? Ich kenne mich da nicht so aus. Er der verhinderte Rapper/Hiphopper, sie, die Refrainunterstützung, hätte sich aufs Jodeln beschränken sollen. Aber ganz ehrlich, keine Ballade, kein Einheitsbrei, zumindest nicht für dieses Jahr, denn sollten sie gewinnen, werden wir nächstes Jahr alle Bergvölker mit Jodelsongs wiedersehen. Der Song tut nicht weh, macht Spaß und auf der Bühne, das Video zeigt einen Liveauftritt, haben die Beiden mords Spaß. Ganz süß im Video ist, dass sie immer ihre Position am Boden sucht und dass die Choreo, nett ausgedrückt, noch etwas improvisiert war.
Finale

Daniela

Da ist er ja endlich: Mein Trashliebling diese ESC-Ausgabe! Und wir bekommen gleich die Liveausgabe, das freut mich doppelt. Aber zum Song: Zu schnellem Schlagzeug kommt der Sänger mit Sprechgesang auf die Bühne, und wird schnell von den ersten Jodelklängen des weiblichen Gesangsparts abgelöst. Moment? Jodeln? Jupp, es wird gejodelt, und das wirklich hochwertig – wenn man man in diesem Zusammenhang davon sprechen kann.

Er bleibt vornehmlich beim Sprechgesang, sie singt hoch, aber nicht unbedingt gut – dann bitte lieber wieder jodeln. Das hat sie wirklich drauf, und so besteht der Refrain nahezu ausschließlich aus ihren Künsten. Ihr Solo-Gesangspart in der Mitte des Songs quält meine Ohren ein wenig, aber seiner ist auch nicht viel besser. Macht mir nichts, denn ich habe echt Spaß am Song, an der Darbietung und an den Künstlern. Sie haben richtig Bock, auf der Bühne zu stehen, nehmen das Jodeln wirklich ernst und das überträgt sich auf mich als Zuschauer. Mehr von sowas, und es wäre wieder mein ESC.
Bitte Finale!

Mehr zu Ilinca feat. Alex Florea “Yodel It!” mit dem Rumänien beim Eurovision Song Contest 2017 antreten wird im ESC Schnack Folge 26.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.