Spanien: Manel Navarro – Do It for Your Lover

Für Spanien tritt Manel Navarro mit dem Song Do It For Your Lover auf. Er ist für das Finale des Eurovision Song Contest 2017 am 13. Mai in Kiew gesetzt.

Manel Navarro – Do It for Your Lover (M/T: Manel Navarro, Antonio Rayo „Rayito“)

Über Manel Navarro

Ob das gut gehen kann, erst mit 14 schenkte Manels Vater ihm eine Gitarre. Und das als Spanier. Er machte sich wohl in Spanien einen Namen mit seinen Coversongs im Netz. 2014 gewann er einen spanischen Jugendmusikwettbewerb und konnte daraus einen Plattenvertrag bekommen.

Dieses Jahr war er ein Kandidat im spanischen Vorentscheid, der ja mit einem Eklat endete, in dem er quasi zum Sieger ernannt wurde, obwohl er eindeutig vom Publikum nicht gewollt war. Warum auch immer, aber der Jury wurde ein größeres Gewicht geschenkt, so dass Spanien einen Beitrag schickt, der vom Heimatland eigentlich nicht gewollt ist.

Christoph

Tut mir nicht leid: ich hasse diesen Beitrag. Ich habe ihn schon im spanischen Vorentscheid nicht gemocht und im Übrigen das Publikum auch nicht. Nur weil ein Jury Mitglied darauf bestand, werden wir jetzt mit diesem Machwerk an Belanglosigkeit, Möchtegerne Sommerhit, Oleole Schrott gequält. Aber immerhin habe ich dann wenigstens einen Song am Abend, den ich absolut hassen kann und dem ich mit größter Genugtuung den letzten Platz vererben möchte.

Alleine wenn ich sein Gitarrenintro höre, kommen da so ein paar Kotzebröckchen hoch, es klingt so, dass er tatsächlich frisch aus dem Gitarrenunterricht seine ersten Griffe am Strand präsentiert hat und jetzt direkt auf die ESC Bühne geschleift wurde.

Dann zum Ende des Intros dieser Recordspin, yeah voll Hiphop und so, das muss da auch noch rein. Nein, das setzt dem berechenbaren Müll schon in den ersten 20 Sekunden die Krone auf.

Sonst achte ich ja nicht so auf die Texte, aber dieser Text nervt mich einfach. Do it for your lover, clap your hands and do it for your lover. Wow! Wir sehen übrigens im Hintergrund des Lifeauftritts viele sexy Hintern … was es zwar optisch ansprechend zu machen scheint, aber am Ende auch nur der Gleichung, Geile Ärsche, Gitarre und ein wenig dummen Text, dazu einen jungen Sänger im Surfer Look, zu Gute kommt.

Wahrscheinlich ist sowas doch erfolgreich, aber ich wünsche diesem Song die Krätze.
Linke Hälfte

Daniela

Gitarre, Stimme, Strandsound. Es beginnt auf spanisch, aber dann wird gefühlt 90% die Refrainzeile “Do it for your Lover” wiederholt. Auch der Chor singt nichts anderes, dafür gibt man seiner Stimme sinnfrei einen Halleffekt. Was soll denn das?

Zum Video: Liveauftritt. Kann es sein, dass Jack Johnson & Enrique Iglesias heimlich einen Sohn in Spanien gezeugt haben? Ein blondgelockter Typ mit sehr dichten Augenbrauen und einem bei Jürgen von der Lippe geklauten Hemd steht auf der Bühne mit seiner Gitarre. Das kann ich mir kein zweites Mal anschauen.
Rechts Mitte oder unten.

Mehr zu Manel Navarro und “Do It For Your Lover” mit dem Spanien im Finale des Eurovision Song Contest antreten wird in Folge 28 unseres Podcasts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.