Wilhelm “Sadi” Richter ist raus aus “Unser Song” – Nachfolgerin steht fest

Am Montagmorgen haben wir euch im ESC-Schnack Nr. 21 noch in den höchsten Tönen von seinem Sangestalent vorgeschwärmt, jetzt ist es schon ein alter Hut. “Sadi”, eigentlich Wilhelm Richter, einer der fünf Kandidaten für den deutschen Vorentscheid “Unser Song” hat seine Kandidatur zurückgezogen.

Grund sind Vorwürfe, die in den Boulevardmedien gegen ihn erhoben wurden. Bekannt ist, dass der 19-jährige Dortmunder, der an der Folkwang Universität der Künste studiert, bereits in der Vergangenheit Probleme mit dem Gesetz hatte. Wer wissen will, was ihm vorgeworfen wird, darf gern die einschlägigen Nachrichtenportale besuchen. Wir beschränken uns auf die Aussagen, die Sadi dem NDR gegenüber geäußert hat: “Berichte über mich verursachen gerade so viel Trubel – das möchte ich erst einmal klären und verarbeiten. Ich bin selber verwundert, was mir vorgeworfen wird. Ich hatte mich total auf die Teilnahme gefreut, möchte das aber nicht unter diesen Umständen machen. So kann ich nicht unbeschwert auftreten. Deshalb bin ich am 9. Februar schweren Herzens in Köln nicht dabei.

Yosefin Buohler ist neue Kandidatin bei “Eurovision Song Contest – Unser Song 2017”

Die gebürtige Kölnerin Yosefin Buohler (21) ist ausgebildete Schauspielerin und kommt aus einer Musikerfamilie. Die Halbschwedin lebt derzeit in Stockholm. Als 13-Jährige stand sie im Finale von “Das Supertalent”. Sie tourte mit dem Musical “Die 10 Gebote” mehrere Jahre lang durch Deutschland, danach war sie mit dem Projekt “Campus 4us” unterwegs. Ihre Vorliebe gilt dem Soul. In Schweden stand sie 2013 in der Endrunde der Show “Idol” vor der Kamera und war beim WM-Fußball-Qualifikations-Spiel Schweden gegen Deutschland in der Arena in Stockholm vor mehr als 50.000 Menschen Sängerin der deutschen Nationalhymne.

Hier Yosefin Buohlers Speeddating mit Lars

So geht es weiter

In der Live-Show “Eurovision Song Contest – Unser Song 2017” stehen am Donnerstag, 9. Februar, um 20.15 Uhr im Ersten neben Yosefin Buohler die Kandidaten Axel Maximilian Feige, Felicia Lu Kürbiß, Helene Nissen und Isabella “Levina” Lueen auf der Bühne. Einer von ihnen wird Deutschland beim ESC in Kiew vertreten. Wer dort mit welchem Song antritt, bestimmen die TV-Zuschauerinnen und Zuschauern in Deutschland am Ende des dreistündigen ESC-Vorentscheids. Lena, Tim Bendzko und Florian Silbereisen kommentieren die Auftritte, haben aber kein Stimmrecht. Gastgeberin ist Barbara Schöneberger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.