Armenien: Sewak Chanaghjan – Qami

Armenien schickt den Sänger Sewak Chanaghjan mit dem Lied Qami nach Lissabon zum Eurovision Song Contest 2018.

Sewak Chanaghjan – Qami (M: Sewak Chanaghjan; T: Anna Danieljan, Wiktorja Malojan)

Über Sewak Chanaghjan

Sevak ist in Armenien geboren aber hat den größten Teil seines Lebens in Russland verbracht. In jungen Jahren ließ er sich von seinem Vater, später in einer Musikschule Musik und verschiedene Instrumente beibringen. 2014 schloss er sein Studium in Moskau mit einem Diplom in Weltmusikkultur ab. Danach war er als Musiker für Hochzeiten, Events etc tätig und tingelte durch verschiedene Castingshows. 2015 in Mainstage erreichte er das Viertelfinale, The Voice Russia im gleichen Jahr ohne nennenswerten Erfolg. Dann gewann er X-Factor Ukraine. Er war dann Jury Mitglied bei The Voice Armenia.

https://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%A5%D0%B0%D0%BD%D0%B0%D0%B3%D1%8F%D0%BD,_%D0%A1%D0%B5%D0%B2%D0%B0%D0%BA
https://en.wikipedia.org/wiki/Sevak_Khanagyan
https://de.wikipedia.org/wiki/Sewak_Chanaghjan

Christoph

Ich bin diese ganzen Castingstars so leid. Ja, er kann singen, ja man muss sich halt in 3 Minuten präsentieren und von sich überzeugen. Aber irgendwann hat man das halt tausend Mal gesehen und gehört.

Eine Ballade, ohne Überraschungen, die langsam anfängt, sich steigert, aber insgesamt komplett generisch ist. Ähnlich wie wir es in Island mit einer Musicalnummer haben, haben wir es hier mit einem Castingauftritt zu tun. Alle Dinge auf der Checkliste sind abgehakt, die leise, wimmernde Stimme, den bestimmt gesungen Refrain und der langgezogene hohe Schrei, der das Finale einläutet. Langweilig.

Es wird aber seine Abnehmer finden.

Finale

Daniela

Oh, ein Liveauftritt! Dachte ich. Da steht schließlich ein Kerl mit Mikro auf der Bühne. Und einem Outfit, inkl. Brustpanzer das der Mitgucker mit “er sieht aus, als wenn er in der nächsten Staffel Game of Thrones einen Soldaten spielt”.

Doch irgendwie wirkt es, als würde er trotzdem Playback singen. Langsamer Beginn, viel Pathos, Gitarre und Piano. Zum Ende singt er sich in Landessprache die Seele aus dem Leib, dazu schrammelt eine elektronische Gitarre.

50:50

Hören könnt Ihr diesen Beitrag zu Sewak Chanaghjan und seinem Lied Qami in Folge 40 des ESC Schnacks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.