Schweiz: ZiBBZ – Stones

Die Schweiz wird von dem Duo ZiBBZ mit dem Lied Stones beim diesjährigen Eurovision Song Contest in Lissabon vertreten.

ZiBBZ – Stones (M: Laurell Barker, Corinne „Co“ Gfeller, Stefan Gfeller; T: Laurell Barker, Corinne „Co“ Gfeller)

Über ZiBBZ

JOIZ … Ja, diese Band hatte ihre eigene Dokusoap von 2011 bis 2015 auf dem Sender, der ein wenig an das gute alte Giga erinnerte. 2008 wurde die Band von den Geschwistern Co und Stee Gfeller gegründet. 2 Alben hat das Duo veröffentlicht und konnte sich in den schweizer Charts platzieren. Außerdem lief das Video zu Children of the digital bei MTV USA gespielt.

Co absolvierte eine Ausbildung zur Musicaldarstellerin in London und Stee studierte Musik bis 2007 in Winterthur mit einem Diplom als Abschluss.

https://de.wikipedia.org/wiki/ZiBBZ

Christoph

Es ist total freaky, wie da aus diesem Gesicht eine solche dreckig, geile Stimme rauskommen kann. ZiBBZ bieten uns eine rockige Nummer an. Wir haben ein dominantes Schlagzeug, eine generische Melodi, die aber noch nicht abgegriffen wirkt. Leider fehlt es etwas an Höhepunkte im Lied selbst. Es plätschert vor sich hin. Wenn daran noch gearbeitet wurde könnte es etwas werden. Wenn es so bleibt wie im Liveauftritt beim schweizerischen Vorentscheid, sehe ich wenig Potential.

Vielleicht

Daniela

Also wenn wir schon von “checkliste abarbeiten” hier sprechen, dann auf jeden Fall bei diesem Song. Die kleine mit den tollen blonden Locken versucht sich wie die junge Madonna zu verkaufen, nur ohne die Kreativität. Für eine Anastasia oder Shakira, die ihre Stimme scheinbar kopieren soll, fehlt auch wieder einiges. Die Backgroundsängerinnen reißen eine Menge raus, genauso wie der handsome guy mit dem man bun, der mit vollem Körpereinsatz auf sein Schlagzeug schlägt. Ich fühl mich nicht mitgenommen.

50:50

Hören könnt Ihr diesen Beitrag zu ZiBBZ und ihrem Lied Stones in Folge 40 des ESC Schnacks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.