Es geht schon wieder los

Das Jahr ist gerade mal drei Tage alt, da haben wir schon sechs Teilnehmende oder sogar schon Beiträge für den ESC 2023 in Liverpool. Außerdem gibt es neue Eurovision Regeln, über die wir kurz sprechen müssen. Die neue Eurovision Song Contest Saison geht also wieder los!

Frankreich weiß einfach, wie es geht

Gewonnen hat mal wieder Frankreich. Lissandro konnte sich mit “Oh maman” durchsetzen. Ich denke, Frankreich hat einfach das perfekte Rezept bisher, den Junior ESC, wie er zur Zeit abgehalten wird, zu gewinnen. 1. ein Kind, dass einfach die Herzen schmelzen lässt. 2. einen Song, der zu dem Kind und Kindern im Allgemeinen passt und 3. in der Liveshow eine Performance, die zwar auffällt und knallt, aber total vom Kind auch dargestellt werden kann.

https://www.youtube.com/watch?v=hKn-RAOwpCA

Betrachtet man sich dann noch die Top fünf Beiträge von 2022, dann gilt das ebenso für diese, besonders im Kontrast zu den letzten Plätzen. Veraltet, vom Konzept, Song und Performance. Das gilt sogar für die Liveperformance von Serbien, das ich als Lied richtig gut fand, aber leider dann auf der Bühne auseinanderfiel, als die Tuba rausgeholt wurde.

Wenn Ihr die Show noch nicht gesehen habt, guckt auf jeden Fall mal rein!

https://www.youtube.com/watch?v=XS7AhDpz61c

https://www.eurovision.de/news/ESC-Update-Frankreichs-Sieg-beim-Junior-ESC-eine-Analyse,podcast5662.html

https://www.eurovision.de/news/Lissandro-aus-Frankreich-gewinnt-den-Junior-Eurovision-Song-Contest-2022,gewinner498.html

Neue Regeln

Wir müssen endlich mal unsere Seite zum Thema Regeln für den ESC aktualisieren. Es gibt nämlich ein paar signifikante Änderungen um Regelwerk

https://www.eurovision.de/news/Eurovision-Song-Contest-2023-Neue-Votingregeln-,voting1422.html

So früh und schon so viele Teilnehmenden

2023 ist gerade mal drei Tage alt, und wir haben so viele Teilnehmenden für den ESC 2023, wie noch nie zuvor. Sechs Künstler*innen stehen schon fest.

Albanien hat, wie immer, vor Weihnachten das Festival i Kenges, das zwar ähnlich wie das Sanremo Festival ein eigenständiges Musikfestival ist, aber auch dazu genutzt wird, um die albanische Vertreter*in für den ESC zu küren. Das ist dieses Jahr Albina und ihre Familie. Sie sangen das Lied Duje und belegten bei der Jury den zweiten Platz und beim Televoting den ersten Platz. Wie immer wissen wir natürlich noch nicht, was daraus wird, aber ich denke, der Song hat ordentlich Potential für Liverpool.

https://youtu.be/aZxe3Ce6yEI

Die Ukraine hat mit Vidbir eine krasse Show abgeliefert. Aus dem U-Bahnhof Majdan in Kiew sendete der ukrainische Sender UA:PBC den Vorentscheid und bewies, dass der Wicht in Moskau keine Macht über die Ukraine hat. Viele starke Songs waren im Rennen. Gewonnen hat Tvorchi mit Heart of Steel. Ein Song genau nach meinem Geschmack.

https://youtu.be/q6QFVqWX2gM

Schon länger wissen wir, dass Israel Noa Kirel, die Niederlande Mia Nicolai und Dion Cooper, Slowenien Jocker Out! und Zypern Andrew Lambrou schicken wird.

Termine

Zückt Eure Kalender, hier kommen ein paar Termine für das nächste Jahr, die Ihr nicht verpassen solltet:

  • 12. Januar erstes Halbfinale Eesti Laul 14. Januar zweites Halbfinale, Finale am 14. Februar
  • 14. Januar: Eurosong 2023, Belgiens Vorentscheid
  • 14. Januar beginnt der norwegische Melodi Grand Prix, mit ein paar Regeländerungen: Keine gesetzten Kandidat*innen, drei Halbfinale, keine letzte Chance, die ersten drei kommen weiter. Finale am 4. Februar
  • 20. Januar geht der maltesische Vorentscheid mit dem zweiten Viertelfinale weiter, das dritte am 27. Januar, das vierte am 3. Februar, Halbfinale am 9. Februar und das Finale am 11. Februar
  • 21. Januar beginnt in Litauen Pabandom, zweiter Teil am 28. Januar, Halbfinale am 
  • 31. Januar beginnt das Benidorm Fest mit dem ersten Halbfinale, am 2. Februar das zweite Halbfinale und am 4. Februar das Finale
  • 4. Februar bis 11. März Melodifestivalen immer am Samstag
  • 7. Februar das Sanremo Festival, jeden Tag, Finale am 11. Februar
  • 11. Februar Dora in Kroatien 
  • 11. Februar Selectia Nationala in Rumänien
  • 11. Februar Dänischer Melodi Grand Prix
  • 18. Februar Söngvakeppnin 1. Halbfinale, 25. Februar 2. Halbfinale, 4. März Finale
  • 25. Februar der finnische Vorentscheid UMK
  • 25. Februar in Portugal das erste Halbfinale vom Festival da Cancao, das Zweite  am 4. März und das Finale am 11. März

Tickets? Nichts Neues!

Wir wissen noch nichts Neues zum Thema Tickets für den ESC 2023. Es werden NOCH keine verkauft. Daher der Reminder: Meldet Euch für den offiziellen Newsletter an oder abonniert einen der vielen Social Media Kanäle des ESC, dort erfahrt Ihr es sofort, wenn Tickets verkauft werden.

https://eurovision.tv/tickets

Eurovision Awards

Am 30. Dezember um 20:15 könnt Ihr auf YouTube die Eurovision Awards gucken. Abgestimmt wurde auf Instagram. Ehrlich gesagt, ging diese Aktion komplett vorbei. Wie auch immer, es gibt zehn Kategorien:

  1. Herausragendes Staging – Na klar hat das Serbien gewonnen
  2. Beste Stimme – Polen
  3. Bestes Bühnen Accessoir – San Marino für den Mechanischen Bullen
  4. Beste/r nicht qualifiziert fürs Finale – Albanien
  5. Bester Text – Serbien
  6. Bestes Outfit – Norwegen
  7. Beste Frisur – Litauen
  8. Bestes offizielles Video – Vereinigtes Königreich
  9. Beste Choreography – Spanien
  10. Bester Moment – Das Televote Ergebnis für die Ukraine

https://www.youtube.com/watch?v=a4gGHs-6iKU

ESC 250

Wie war eigentlich Dein Silvester. Haben die Kater das Geböller gut überstanden?

Ich hatte zwei Gäste, die üblichen Verdächtigen. Natürlich musste ich wieder etwas Leckeres vorbereiten und was hilft an diesem Tag am besten dabei? Die ESC Top 250 auf ESC Radio. In Zusammenarbeit mit der belgischen ESC Seite “Songfestival.be” findet dieser wunderbare Jahresabschluss schon seit Ewigkeiten statt.

In den letzten zehn Jahren war Loreen mit Euphoria auf Platz Eins dieser Charts. Es soll da draußen Kinder geben, die kennen keine andere Nummer Eins.

Nun, das hat sich jetzt geändert. Der beste Song 2022 ist:

Chanel mit SloMo. Sogar ziemlich deutlich, denn zwischen Platz zwei, übrigens Loreen, und Platz eins liegen über 12.000 Punkte.

Das sind übrigens etwas weniger als die 13 tausend Punkte und Schnüff für Cornelia Jacobs mit Hold me Closer auf Platz drei und etwas mehr als die 11047 Punkte für Fuego von Elini Foureira auf Platz vier. Um die die Top fünf komplett zu machen: Maneski sind von Platz 2 auf Platz fünf abgerutscht. Lena landete auf Platz 60 mit Satellite und auf 118 mit Taken by a Stranger.

Wo landete Amir? Platz 174 mit immerhin 890 Punkten.

Die Top 500 findet ihr auf der Seite Songfestival.be, den Link dahin natürlich bei uns auf ESC Schnack Punkt DE.

https://songfestival.be/en/top-250-2022/exclusief-de-resultaten-van-de-esc-top-250-2022/

https://www.escradio.com/2022/12/esc-top-250-slomo-voted-best-eurovision-song-of-all-time/

Artistische Poesie

Am zweiten Weihnachtstagmorgen saß ich ein wenig Verkatert auf der Couch und habe mich in die Welt von Volta vom Cirque du Soleil entführen lassen. Wer nicht weiß, was der Cirque du Soleil ist, stellt Euch einen Zirkus nur mit Artisten vor. Und zwar die richtig, richtig guten Artisten. Alle Nummern sind in eine romantische, poetische Story eingebettet, oft inspiriert vom Zeitgeist des Entstehungsjahr.

Volta zum Beispiel entstand vor der Pandemie. Also Dinge wie Internet, moderne Medien spielen eine große Rolle. Zusehen sind “Straßensportarten” wie Parcours, Rollerskates und Skateboarding. Außerdem ist ein großes Markenzeichen des Cirque, einen wahnsinnig guten Soundtrack zu liefern.

Es gibt zwar spektakuläre Nummern zu sehen, aber mit einer großartigen, visuellen Story. Da ich nicht weiß, wie lange die Show auf Arte zu sehen sein wird, hier der Link. Schnell gucken!

https://youtu.be/LRxcfa4VCm4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.