Music was our first love

Der Junior ESC steht vor der Tür. Zeit für einen Songcheck.

Richtig gute Nachrichten

Dieses Jahr hatte ich so viel Spaß bei den Songchecks wie noch nie. Wir hatten großartige Gäst*innen. Ganz besonders gefreut hatte mich persönlich natürlich die Show mit Alina und Stefan, denn dieses Jahr mussten die Songchecks ja leider ausfallen.

Wir erinnern uns aber, dass am Ende der Saison der NDR eine Fanumfrage gemacht hat, und Alina, Stefan und alle Macher vom Eurovision.de konnten nicht genug herausstellen, dass diese Umfrage auch maßgeblich das Schicksal des Songchecks beeinflussen könnte.

Nun was ist rausgekommen: ES GIBT WIEDER SONGCHECKS!!!

Termine:

Mittwoch, 20. April 2022, 20.15 Uhr

Donnerstag, 21. April 2022, 20.15 Uhr

Freitag, 22. April 2022, 20.15 Uhr

Samstag, 23. April 2022, 20.15 Uhr

auf Eurovision Punkt de

Fast 2.000 Fans haben sich beteiligt, und etwas was auch unsere Zuhörerschaft widerspiegelt, über 50% waren unter 40 Jahre alt.

Der Teamleiter von Eurovision DE, Jürgen Werwinski kündigt außerdem noch an, dass es einen Videoblog mit und über die Künstler*in geben wird und viele liebgewonnenen Traditionen wie das Warm-Up- und die Highlightsendungen ebenfalls 2022 wieder zu sehen sein werden.

Ein Ergebnis freut mich auch noch sehr, das Format “Hot or Not” wird abgeschafft, aus offensichtlichen Gründen. Schön zu sehen ist aber, dass in der Umfrage dieses Format wohl am unbeliebtesten bei den Fans war.

https://www.eurovision.de/news/ESC-Songchecks-mit-Alina-und-Stefan-kehren-2022-zurueck,songcheck1032.html

Eintrittskarten Verlosung

Auf Eurovision.de, der offiziellen ESC Seite, könnt Ihr noch bis zum 24. Dezember Karten für den deutschen ESC Vorentscheid gewinnen. Ihr müsst nur eine kleine Frage beantworten, kleiner Tipp: Die nächste Themenkategorie hat die Antwort schon enthalten.

Außerdem wurde im Gewinnspiel verraten, dass der Vorentscheid Anfang März stattfinden wird. Wir wissen aber noch nicht, wann genau und wo.

https://www.eurovision.de/news/Adventskalender-Verlosung-Karten-fuer-ESC-Vorentscheid,adventskalender1498.html

Sidenote: https://www.burnyourears.de/interviews/47222-ganz-ehrlich-fuck-it-eskimo-callboy-im-interview-uber-die-bachelorette-sexismus-und-arschkriecher.html

Sehenswürdigkeiten in Turin

So richtig gibt es nichts Neues aus Turin. Damit wir aber wieder nicht mit leeren Händen da stehen, lass uns doch mal über die Sehenswürdigkeiten in Turin sprechen. Ich glaube an erster Stelle für uns als leidenschaftliche Cineasten sollte die Mole Antonelliana sein. Insgesamt schon ein spektakulärer Bau, denn alleine schon die Kuppel gilt als Wahrzeichen Turins.

Eigentlich war dieser Bau, als Turin noch Hauptstadt Italiens war, als Synagoge geplant. Aber Antonelli, der Architekt, übertrieb es damit, ein meisterhaftes Bauwerk zu errichten. Wir kennen das, die Kosten stiegen ins unermessliche, so dass die jüdische Gemeinde sich das Bauwerk nicht mehr leisten konnte. Die Stadt übernahm den Bau und richtete dort ein Museum ein. Heute beherbergt es das Museo Nazionale del Cinema, das bedeutendste Film Museum Italiens. Außerdem kann man mit einem spektakulären Aufzug in die Laterne der Kuppel fahren und bei guten Wetter bis zu den Alpen sehen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mole_Antonelliana

https://de.wikipedia.org/wiki/Turin

https://www.museocinema.it/en/news/8535

Kirkorow eckt schon wieder an

Dieses Mal aber in seinem eigenen Land. Wie wir bei Aufrecht geh’n entdeckten, wurde ein Musiksender zu umgerechnet circa 14.000 Euro Strafe verurteilt. Stein des Anstoßes war ein Auftritt von Kirkorow, in dem er in Begleitung mit leicht bekleideten, muskulösen und leckeren Männern war, im Tagesprogramm ohne den “Ab 18” Hinweis. Die russische Zensurbehörde meinte, dass das so nicht ginge und zeigte den Sender an.

Ein Bezirksgericht war der gleichen Meinung und verhängte nun diese Strafe und verurteilte auch den Chefredakteur zu umgerechnet 1.400 Euro Geldstrafe.

In Russland gibt es ein Gesetz gegen “Die homosexuelle Propaganda”. Wie albern das ist, müssen wir Euch natürlich nicht erklären.

https://www.queer.de/detail.php?article_id=40508

Sanremo Lineup

Auf Grund eines Leaks sah sich der Leiter des Festivals, Amadeus, dazu gezwungen, das Lineup des Sanremo Festivals 2022 vorzeitig zu verkünden. Normalerweise werden die teilnehmenden Künstler*innen beim Finale von Sanremo Giovani verkündet.

Wir gehen hier jetzt nicht die ganze Liste durch, aber ein paar Namen stechen raus:

Gleich vorne Weg Achille Lauro, der dieses Jahr mit künstlerisch herausragenden Auftritten als Zwischenact den Festivalabend zwar auch in die Länge gezogen hat, aber bei jeden einzelnen Auftritt blieb einem die Spucke weg.

Dann ist da Irama der mit “La genesi del tuo colore” letztes Jahr angetreten war, aber nicht auftreten durfte, weil sein Umfeld positiv auf Corona getestet wurde. Also schön, dass er auch dieses Jahr eine Chance bekommt.

Drei mal hat Iva Zanicchi Sanremo gewonnen und darf es dieses Jahr wieder probieren. Wahrscheinlich die größte Überraschung. Aber gerade das machen Musikshows aus, die Mischung aus etablierten Stars und Newcomern. Ebenfalls in Italien fest etabliert ist Donatella Rettore. Bei diesem Namen horchen alle auf, die in den 70ern/80ern aufgewachsen sind. Sie war auch schon vier Mal beim Sanremo dabei.

Und zu guter letzt noch Mahmood. Der Sieger von 2019 tritt zusammen mit Blanco auf, ein super junger Sänger, bekannt z.B. durch TikTok.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sanremo-Festival_2022

ERSTER! Sagt Bulgarien

Wir haben noch nicht mal das Festival i Kenges hinter uns, und wir haben schon einen Beitrag für den ESC 2022. Bulgarien hatte ja schon die Band “Intelligent Music Project” als Teilnehmende vorgestellt. Jetzt legten sie mit dem Song “Intention” nach.

Ich befürchte, wir werden wie jede Saison, jetzt einen Trend sehen, einen Klon des Siegersongs, zumindest aber das entsprechende Genre als Beitrag für den ESC zu schicken. Das wären also diese Saison Rocksongs.

https://www.eurovision.de/news/ESC-2022-Intelligent-Music-Project-singen-Intention-fuer-Bulgarien,bulgarien776.html

S10 für die Niederlande

Nein, es wird keine S-Bahn Linie in Turin antreten. S10 wird [Es tien] ausgesprochen. An dieser Stelle mal ein Danke an Eurovision Punt DE für die Erklärung. Hinter diesem Künstlernamen steckt die junge Musikeriin Stien den Hollander. Sie steht mit ihrem Repertoire voll in der moderne. Geprägt sind ihre Texte von ihren psychischen Problemen, die sie gekonnt in Alt-Pop und Rap verarbeitet.

Sie will einen Song in Niederländisch auf die Bühne bringen.

https://www.eurovision.de/news/ESC-2022-Niederlande-schicken-S10-nach-Turin,niederlande1380.html

https://de.wikipedia.org/wiki/S10_(S%C3%A4ngerin)

JESC Songcheck

Am 19. Dezember um 16 Uhr ist es soweit: Der Junior ESC findet in Paris statt!

Albanien

Anna Gjebrea – Stand By You

M: Adam Watts, Gannin Arnold, Sanni M‘Mairura; T: Anna Gjebrea, Endi Çuçi, Adam Watts, Gannin Arnold, Sanni M‘Mairura

https://youtu.be/0kJkmkADrSU

Live:

https://youtu.be/G7T6XiDbmoc

Armenien

Maléna – Qami Qami

M: tokionine; T: Vahram Petrosyan, tokionine, Maléna, David Tserunyan

Aserbaidschan

Sona Azizova – One Of Those Days

M: Maria Broberg, Fanrcisco Faria, Martin Wiik, Hampus Eurenius; T: Maria Broberg, Fanrcisco Faria, Martin Wiik, Hampus Eurenius, Javid Shahbazbayov, Sona Azizova

Bulgarien

Denislava & Martin – Voice Of Love

M: Vasil Garvanliev, Davor Jordanovski, Vesna Malinova; T: Vasil Garvanliev, Davor Jordanovski, Vesna Malinova, Stan Stefanov

Georgien

Niko Kajaia – Let’s Count The Smiles

M/T: Giorgi Kukhianidze

Irland

Maiú Levi Lawlor – Saor (Disappear)

M: Niall Mooney, Brendan McCarthy, Cyprian Cassar, Lesley Ann Halvey; T: Niall Mooney, Lauren White Murphy, Anna Banks

Italien

Elisabetta Lizza – Specchio (Mirror on the Wall)

M: Stefano Rigamonti, Marco Iardella, Franco Fasano; T: Stefano Rigamonti, Fabrizio Palaferri

Kasachstan

Alinur & Beknur – Ертегі әлемі (Fairy World)

M: Nurbolat Qanay; T: Nurbolat Qanay, Ferran Aguilar

Live:

Malta

Ike & Kaya – My Home

M: Cyprian Cassar; T: Owen Leullen, Matt ‘MUXU‘ Mercieca

Live:

Niederlande

Ayana – Mata Sugu Aō Ne

M/T: Ferry Lagendijk

Live:

Nordmazedonien

Dajte Muzika – Green Forces

M: Robert Bilbilov; T: Robin Zimbakov

Polen

Sara James – Somebody

M: Patryk Kumór, Dominic Buczkowski-Wojtaszek, Jan Bielecki; T: Patryk Kumór, Tom Martin

Live:

Portugal

Simão Oliveira – O Rapaz

M: Fernando Daniel, Diogo Clemente; T: Diogo Clemente

Russland

Tanya Mezhentseva – Mon Ami

M: Alexander Brashovyan; T: Danu Boyan, Dmitriy Korochin, Tanya Mezhentseva

Offizielles Musikvideo:

Serbien

Jovana & Dunja – Children‘s Eyes

M/T: Ana Frlin

Spanien

Levi Díaz – Reír

M/T: David Roma

Ukraine

Olena Usenko – Vazhil

M: Olena Usenko, Kateryna Komar; T: Olena Usenko

Frankreich

Enzo – Tic Tac

M: Alban Lico; T: Alban Lico, Léa Ivanne

Deutschland

Pauline – Imagine Us

M/T: Alex Henke, Torben Brüggemann, Ricardo Munoz, Patrick Salmy

John Miles

Letzte Woche ist einer meiner liebsten Musiker überhaupt von uns gegangen. John Miles, wahrscheinlich ist sein Hit “Music” sein bekanntestes Werk. Music ist eine Hymne an die Musik und was sie für ihn bedeutete, lyrisch ein ganz einfaches Lied aber als Komposition eines der schönsten Lieder.

Ich habe den Song, seit ich ihn im Radio das erste Mal gehört habe, für immer in mein Herz geschlossen.

Aber John war als Musiker viel mehr. Er sang für das Alan Parsons Project, war für viele Musiker auch im Studio tätig und ging mit den Stones auf Tour.

Natürlich versuchte er sich auch beim ESC. Mit “Where I Belong” belegte er beim britischen Vorentscheid 1990 den zweiten Platz.

Ewigen Ruhm erlangte er wohl aber durch seine Mitgliedschaft im ständigen Ensemble bei Night of the Proms. Die Show, die bekannte Pophits mit einem Orchester verknuspert, machte “Music” zu einem festen Bestandteil der Show.

Wir hatten ja das Glück ihn live in Kiel zu sehen, als Night of the Proms als Begleitprogramm für die Taufe der AIDAsol diente. Für mich ein Höhepunkt meiner Konzerthistorie.

https://de.wikipedia.org/wiki/John_Miles_(Musiker)

https://de.wikipedia.org/wiki/Music_(Lied)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.