Hurra es ist ein Vorentscheid

Es ist November und nicht nur 2 Teilnehmende stehen fest, nein, Deutschland hat sich dazu entschieden auch wieder einen ESC Vorentscheid abzuhalten UND auch noch die Radiosender mit ins Boot zu holen. Die ESC Schnacker sind total aus dem Häuschen vor Vorfreude.

Ja, Ihr habt richtig gehört, Deutschland kehrt zum Vorentscheid zurück.

Mit dieser Entscheidung zum Vorentscheid kommen eine ganze Menge Neuerungen einher.

Zum einen wird ENDLICH mal auf die geballte Kompetenz der Musikredaktionen der einzelnen Popwellen gesetzt. Antenne Brandenburg, BAYERN 3, Bremen Vier, hr3, MDR JUMP, NDR 2, SR 1, SWR3 und WDR 2 gehören jetzt zum Vorauswahlverfahren für den deutschen Beitrag. Das war unserer Meinung nach überfällig, da endlich auch mal das Medium mitgenommen wird, dass am Ende den Beitrag nach Möglichkeit oft spielen soll und so zur Verbreitung beitragen soll.

Die zweite Neuerung ist, dass es ein offenes Bewerbungsverfahren gibt. Jeder! wirklich jeder kann sich als Sänger*in oder als Band mit einem Song bewerben. Wichtig ist: Ihr müsst Euch als Gesamtpaket bewerben, Song UND Künstler*in.

Dafür gibt es ein Bewerbungsportal auf der offiziellen ESC Seite Eurovision DE. Ebenfalls findet Ihr dort einen Link zu einem sehr ausführlichen FAQ. Bewerbungsschluss ist der 30. November 2021.

Ganz wichtig: Euer Beitrag darf NICHT vor dem 1. September 2021 veröffentlicht worden sein. Weder als EP, als CD, bei Spotify noch auf Youtube oder sonst wo darf der Song vor dem 1. September 2021 für irgendwen zugänglich gewesen sein.

Aus allen Einsendungen, die natürlich zunächst auch formal geprüft werden, ob sie für den ESC zugelassen werden können, wird dann eine Jury aus den Radiomachern und Alexandra Wolfslast, die Chefin der deutschen Delegation, eine Vorauswahl treffen.

Die Vorauswahl muss sich dann noch mal der Jury live stellen, ähnlich wie es auch Jendrick musste. Diese Auswahl wird nicht vor Publikum stattfinden, was ich im Prinzip gut finde. Jeder kann im Studio super sein und dann auf der Bühne plötzlich ganz großen Bammel haben. Das muss ja ein großes Publikum nicht erfahren.

Aus dieser Entscheidung gehen dann die Teilnehmenden hervor, die dann zum deutschen Vorentscheid kommen und sich dem Publikum stellen müssen.

Mit im Boot sollen auch die Landesrundfunkanstalten sein. Denn der “ESC Tag” wird nicht im Ersten zu sehen sein, sondern auf den Dritten Programmen. Damit versprechen sich die ESC Verantwortlichen neben der Reichweite im Radio auch eine erhöhte Reichweite im Fernsehen über die dritten Landesprogramme.

Über die Details, wie die Show laufen wird, wann sie laufen wird und wer wie abstimmen darf, wissen wir noch nichts. Wenn es dazu Neuigkeiten geben wird, ist das natürlich Thema Nummer 1 bei uns.

https://www.eurovision.de/news/Bewirb-dich-jetzt-fuer-den-deutschen-ESC-Vorentscheid-2022,vorentscheid852.html

https://www.eurovision.de/news/ESC-2022-Deutschland-kehrt-zum-Vorentscheid-zurueck,vorentscheid848.html

https://www.eurovision.de/news/Deutschland-mit-ESC-Vorentscheid-Alexandra-Wolfslast-im-Interview,vorentscheid854.html

https://www.eurovision.de/news/Podcast-ESC-Update-auf-NDR-Blue,radiosendung100.html

https://www.eurovision.de/news/ESC-2022-Fragen-und-Antworten-zur-Bewerbung,faq222.html

Consi kommentiert für Deutschland aus Paris

Es gibt leider dieses Jahr kein Wiedersehen mit Bürger Lars Dietrich, schade. Aber für einen sehr guten Ersatz wurde gesorgt, und zwar den 34jährigen SWR3-Moderator Constantin Zöller alias „Consi“. ESC-Fans kennen ihn schon als Teil der Songcheck-Videos, oder weil er bei Eurovision.de für die eher etwas schrägen Fakten verantwortlich ist. Dieses Jahr war er auch Teil der deutschen Jury. Ich bin ja außerdem eine leidenschaftliche Hörerin der ARD-Popnacht, wenn ich mal sehr spät abends im Auto unterwegs bin, da schalten sich ja mehrere ARD-Rundfunkanstalten zusammen und dann hört man einfach auch mal andere Leute moderieren. Es gibt im Artikel von Eurovision.de noch jede Menge andere interessante Facts zu seinen vielen Tätigkeiten, den verlinken wir euch zum selber lesen. Nur ein Zitat wollen wir euch noch mitgeben: „Die Unerschrockenheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des JESC finde ich ganz großartig! Mit neun bis 14 Jahren ganz locker sein Ding auf einer internationalen Bühne zu machen, beeindruckt mich.“ Und da schließen wir uns vollumpfänglich an.

https://www.eurovision.de/jesc/Consi-kommentiert-den-Junior-ESC-2021,consi116.html

„IMAGINE US“- Release Day für Paulines Song und Musikvideo am 12. November

Am 12. November war es soweit: Der deutsche Titel für den Junior ESC wurde samt Musikvideo ganz offiziell veröffentlicht. Dafür gab es dann eine Pressemitteilung des KiKa im Presseportal, und von dort habe ich auch die Info, dass die 12jährige Pauline tatkräftige Unterstützung von ihren Freund*innen erhalten hat, die im Video mittanzen.

Es gibt auch noch ein Zitat von Pauline: „Es ist für mich eine total große Ehre, Deutschland in Paris vertreten zu dürfen. Das wird sicher eine tolle Erfahrung und es ist schon lange mein Traum, einmal auf einer so großen Bühne zu singen.“

Das Musikvideo haben wir euch verlinkt. Meine Kritik am Song bleibt. Aber ich wünsche Pauline auf jeden Fall eine richtig schöne Zeit, hoffentlich viele tolle Erfahrungen und Kontakte, und so viele Punkte wie irgendmöglich.

https://www.eurovision.de/videos/2021/Pauline-Imagine-Us-Junior-ESC-2021-Musikvideo,deutschland1726.html

Say Hi And Be A Friend To Someone

Wir haben euch schon von der Aktion der EBU bzw. des Junior ESC erzählt „Say Hi!“

Angefangen hat NRK, der norwegische öffentlich-rechtliche Sender.

Daraus hat die EBU die 2021 ‚#SayHi – Eurovision Kids Friendship Campaign‘ gestaltet, die von Valentina als aktueller Siegerin ein Gesicht bekommt. Kinder aus ganz Europa kommen am 19. November zusammen und werden zusammen ein Lied und einen Tanz aufführen um für Freundschaft und Inklusion zu stehen.

Haltet auf jeden Fall nach dem Hashtag #SayHi Ausschau.

https://junioreurovision.tv/story/say-hi

Die internationale Version für Say Hi! 2021

Teilnehmer Nummer 2

Wow, noch vor Festival I Kenges haben wir schon einen zweiten Teilnehmer für den ESC 2022. Georgien gab bekannt, dass Circus Mircus nach Turin gehen wird. Über eines können wir uns auf jeden Fall freuen: Georgien schickt etwas wirklich Schräges! Ich hab mir ihren YouTube Kanal mal abonniert. Großartiges Videos! Musikalisch trifft es einen Softspot bei mir und visuell ist das großartig.

https://eurovision.tv/story/circus-mircus-for-turin

Isaiha will es wieder wissen

Australien veranstaltet dieses Jahr wieder einen Vorentscheid und ein alter bekannter will es wieder wissen. Isaiha Firebrace war schon 2017 in Kiev für Australien auf der Bühne und wurde 9ter. Jetzt will er mit der Teilnahme beim Vorentscheid dieses Jahr zeigen, was aus ihm in den letzten 5 Jahren geworden ist.

Es ist ganz lustig, dass er in seinem Statement zur Teilnahme etwas ähnliches gesagt hat, wie Kristian Kostow im Merci Cherie Podcast. Kristian ist im selbsten Jahr für Bulgarien dabei gewesen und zweiter geworden. Isaiha jedenfalls sagte, dass seine Erinnerungen an die Teilnahme irgendwie sehr verschwommen sein, was auch Kristian im Podcast anmerkte und er alleine deswegen schon ein zweites Mal zum ESC fahren würde, um die Erfahrung noch mal ganz bewusst zu machen. Das tolle Interview sei an dieser Stelle noch mal empfohlen.

Im Februar wird der australische Vorentscheid stattfinden.

https://eurovision.tv/story/familiar-faces-return-australia-decides

https://mercicherie.simplecast.com/episodes/0326-beautiful-success-mit-kristian-kostov

Wird Husavik zur ESC Hauptstadt?

Es ist erstaunlich was ein Netflixfilm so auslösen kann. Husavik ist der Ort, in dem die Hauptfiguren des Films “Eurovision – The Story Of Fire Saga” lebten. Dann war er Kulisse für den grandiosen Auftritt von Molli Sandén für die Oscar Performance und ist jetzt auch noch Ort für das erste Eurovision Museum!

Die aktuelle Ausstellung zeigt Islands Weg beim Eurovision Song Contest, viele Kostüme, Bühnenausstattungen sowohl vom isländischen Vorentscheid als auch vom ESC selbst.

Noch ist das Museum nicht vollständig eröffnet, aber 2022 soll es soweit sein. Es gibt Gerüchte, dass es sogar schon einen Platz für die ESC Trophäe gibt, sollte Island den ESC jemals gewinnen. Planung ist alles.

https://eurovision.tv/story/eurovision-museum-opens-in-husavik

ESC 250

Eine der schwierigsten Entscheidungen im Jahr ist zweifelsohne 12 Songs aus ALLEN ESC Beiträgen zu wählen. Grund sind die Top 250 ESC Songs, die am 31. Dezember auf ESC Radio gespielt werden. Seit fünf Jahren organisiert Songfestival.be diese Auswahl und sie wird von Jahr zu Jahr schwieriger.

Seit 2012 hat Loreen Platz 1 gehalten, die Frage ist, ob es dieses Jahr reicht um sie vom Thron zu stürzen. Angeblich sind die Abstimmungszahlen so eng wie nie.

Damit Ihr selbst abstimmen könnt, müsst Ihr Euch nur mit Eurer E-Mail Adresse registrieren. Danach könnt Ihr dann Eure 12 liebsten ESC Songs aus allen Jahrgängen einreichen. Praktisch ist übrigens die Suchfunktion, mit der Ihr Länder, Jahre und Namen filtern könnt.

Link zur Abstimmung und zum erklärenden Beitrag auf Songfestival.be findet Ihr natürlich auf ESC Schnack Punkt DE

American Song Contest Hype

Wir haben ein Datum, an dem 50 Staaten und 5 Territorien der USA im American Song Contest beginnen wird. Der 21 Februar 2022, das ist ein Montag, soll der Startpunkt sein. Laut Eurovison.tv wird es Qualifikationsrunden, Halbfinale und ein Finale geben.

Aber wie immer, wenn der Hype ordentlich köcheln soll, wissen wir nicht wann, wo und wer.

Es gilt also: Stay tuned.

https://eurovision.tv/story/american-song-contest-february-2022

Sami Song Contest

Auf eurovisionireland.net bin ich über eine seltsame Meldung gestolpert. Sami Song Contest 2022. Dieser Wettbewerb mit normalen Liedern und Joik findet am 16. April 2022 statt und wird sogar von NRK 1 live übertragen. Die Sieger*in bekommt 20.000 Norwegische Kronen und darf zum Liet International 2022 gehen. Das musste ich googeln.

Liet International wurde 2002 ins Leben gerufen und soll moderne Bands und Künstler*innen die in einer Minderheitensprache Singen eine große Bühne geben.

Organisiert wird dieser Gesangswettbewerb von der Friesischen Stiftung und ist unter der Schirmherrschaft des Europarats. Nach Absagen, die durch die momentane Situation begründet waren, soll es 2022 wieder stattfinden und das bei UNS in Tonder. Am 13. Mai soll es soweit sein.

https://www.bdn.dk/liet2022

Merci Chérie Podcast

Herzlichen Glückwunsch zum Sieg beim Kurier k.at Podcast Award 2021. In der Kategorie Popkultur belegten Sie den ersten Platz. Ganz toll!

Podcast, die wir auch noch hören haben übrigens auch in anderen Kategorien gewonnen:

Sternengeschichten in der Kategorie Durchblicker Podcast. Ein ganz toller Wissenschaftspodcast von Florian Freistetter.

Drama Carbonara von Asta Krejci-Sebesta, Jasna Hörth und Tatjana Lukáš in der Kategorie Podcast zum Lachen, und da fällt mir auf, ich muss ein paar Episoden nachholen … peinlich

Alle Links zu diesen Podcast findet Ihr auf ESC Schnack Punkt DE

https://www.horizont.at/medien/news/podcast-awards-k.at-kuert-preistraegerinnen-86544

https://sternengeschichten.podigee.io/

https://mercicherie.simplecast.com/

Dirk Primbs Podcast Projekt Tagebuch

Dirk Primbs ist ja ein ganz langer Freund und Unterstützer mit vielen großartigen Podcast Projekten. Aktuell ist zum Beispiel der Fotomenschen Podcast, in dem er in jeder Folge einem tollen Menschen oder Ding aus der Welt der Fotografie widmet. Ein ganz eigener Zugang zur Fotografie wie ich finde. Wer den Anerzähler mochte, wird Fotomenschen lieben.

Dann ist da noch Dirks wunderbare Frau. Sie ist in ein paar Episoden vom Anerzähler zu hören und jetzt ENDLICH haben die beiden einen eigenen Podcast. Das Thema: Beißen und saugen.

Nein, es ist kein neuer Sexpodcast, auch wenn die Welt der Vampire viel mit Sexualität zu tun hat. Es geht um Vampirfilme. Super unterhaltsam und für alle, die auf Filme mit spitzzähnigen Hauptfiguren stehen, ein Hörbefehl. Der Podcast heißt passender Weise Beissen und Saugen!

Und zu guter Letzt eine Episode aus dem “Tagebuch Podcast” von Dirk. In dieser Episode unterhält er sich mit dem von mir geschätzten Martin Rützler, der Mitglied im Team von Sendegarten ist. Auch wieder ein wunderbares Gespräch und ein guter Grund sowohl mal wieder in Dirks Podcast als auch in den Sendegarten reinzuhören.

https://podcastprojekttagebuch.kopfstim.me/

https://podcastprojekttagebuch.kopfstim.me/wie-wurdest-du-eigentlich-zum-podcastgaertner-martin/

https://fotomenschen.kopfstim.me/

https://beissenundsaugen.kopfstim.me/

Euromission

https://euromission.podigee.io/

Johannes und Bernhard machen “Deinen Eurovision Podcast”- geplant sind 12 Folgen. Allgemeine Informationen zum ESC “damit alle auf dem gleichen Stand sind”. Immer mal wieder streuen sie eine Bonus Episode ein, in denen sie über aktuelle Ereignisse zum ESC sprechen.

In eigener Sache

Wir feiern im Dezember unseren 6sten Geburtstag und im Januar voraussichtlich unsere 100ste Episode. Wenn Ihr uns Audiogrüße hinterlassen möchtet, schickt Sie uns an christoph@escschnack.de oder an daniela@escschnack.de … Natürlich könnt Ihr uns auch so Grüße senden oder Kommentare auf unserer Website hinterlassen.

2 Kommentare

  1. Hey Daniela, Hey Christoph,

    ich glaube, dass beim NDR (wohl dank Alexandra Wolfslast) eine andere Art „Artist Management“ betrieben wird. Während frühere Teilnehmer noch praktisch in der ESC-Nacht vom NDR mit Scheu und Schand vom Hof gejagt wurden (z.B. Jamie-Lee, Levina), geht Alexandra Wolfslast mit Jendrik und seiner Crew (und wohl noch anderen ESC-Redakteuren vom NDR) Kegeln auf der Reeperbahn. Und auch Jendrik hegt keinen Groll und hat Werbung für das Bewerbungsverfahren gemacht. (PS: Ob seinetwegen das Bewerbungsformular einfacher und öffentlicher aufgebaut wurde? *g*)

    Auch wenn wir weiterhin nicht vorne landen, sind es wichtige Schritte aus dem Tal und man erkennt ja inzwischen die Handschrift von Alexandra Wolfslast.

    MfG,
    Holger

  2. Ich bin sehr auf den neuen deutschen ESC Vorentscheid gespannt und welche Lieder bei dem neuen Konzept herauskommen. Wenn wie versprochen der ESC bei den großen ARD Radiosendern mehr Präsenz bekommt, kann das für die Wahrnehmung des ESC in Deutschland nur gut sein. Und wenn an dem Konzept jetzt auch mal für einen längeren Zeitraum festgehalten wird, fände ich das persönlich super.

    Und wieder vielen Dank für die ganzen News und Hinweise, ohne euch würde ich einiges verpassen 🙂

    Viele Grüße
    Rico

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.