Schweden: Benjamin Ingrosso – Dance You Off

Für Schweden darf Benjamin Ingrosso mit dem Lied Dance You Off in Lissabon beim Eurovision Song Contest 2018 antreten.

Benjamin Ingrosso – Dance You Off (M/T: Benjamin Ingrosso, MAG, Louis Schoorl, K Nita)

Über Benjamin Ingrosso

Benjamin Daniele Wahlgren Ingrosso (* 14. September 1997 in Danderyd) ist ein schwedischer Sänger. Im Alter von neun Jahren vertrat Ingrosso mit dem Lied Hej Sofia sein Land beim MGP Nordic 2006. Zwischen 2008 und 2011 war er in mehreren Musicalproduktionen zu sehen. Ingrosso trat 2014 bei der schwedischen Version von Let’s Dance an und gewann die Show an der Seite seiner Profitänzerin Sigrid Bernson. Im Jahr darauf veröffentlichte er die Single Fall in Love, die sich in den schwedischen Charts platzieren konnte.

Im Februar 2017 nahm Ingrosso mit dem Lied Good Lovin’ am schwedischen Vorentscheid Melodifestivalen 2017 teil. Er wurde direkt ins Finale gewählt, nachdem er das zweite Halbfinale für sich entschieden hatte. Im Finale erreichte er den fünften Platz. Die Single erreichte in den schwedischen Charts Platz zehn und Goldstatus. Im selben Jahr veröffentlichte er noch die Singles Do You Think About Me und One More Time.
Auftritt beim Melodifestivalen 2018

2018 nahm Ingrosso erneut am schwedischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest teil. Mit seinem Song Dance You Off setzte er sich im ersten Halbfinale des Melodifestivalen 2018 am 3. Februar 2018 in Karlstad gegen seine Konkurrenz durch und qualifizierte sich direkt für das Finale am 10. März in der Friends Arena in Stockholm. Im Finale erlang er sowohl die Mehrheit an Punkten der internationalen Jury, als auch der Zuschauer und wird somit Schweden beim Eurovision Song Contest 2018 in Lissabon vertreten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Benjamin_Ingrosso

Christoph

Vor ein paar Tagen habe ich wieder das Gejammer über das schwedische Melodifestivalen gehört. Die machen das jetzt schon so seit fast 50 Jahren und der Wettbewerb hat sich immer verändert und hatte auch mal schwächere Jahre. Und insgeheim sind wir doch froh, dass die schwedische ESC Vorherrschaft etwas zurück geht.

Aber gerade Benjamins Song zeigt, dass das Melodifestivalen als Auswahl für den schwedischen Vorentscheid funktioniert. Ich mag seine Stimme, er hat sich im Vergleich zum letzten Jahr deutlich verbessert und der Look des Auftritts ist einfach großartig. Dieses Neonröhren Design, das sich an der Performance orientiert ist einfach sehr gelungen.
Der Song hat Pep, ist hörbar und läuft immer noch in meiner Playlist.

Finale

Daniela

Jan sagt sofort “Justin Bieber-Stimme”. Und wir beide sind schwer beeindruckt von der Bühne. Da Christoph mir diesen Song bereits gezeigt hatte, wusste ich, dass es tatsächlich ein Liveauftritt ist – aber perfekt. Der Song bietet eine hohe Radioqualität, ein paar Anleihen aus den 80ern und 90ern, stört aber sonst nicht weiter. Die helle Stimme wird sehr gut einsetzt, der Song ist nicht zu schnell, nicht zu langsam. Im letzten Drittel ein wenig computerverzerrte Stimmen im ständig vorhandenen Backgroundgesang und schon beim zweiten Durchhören wird es nur noch belanglos. Der Auftritt ist hier tatsächlich das entscheidende Element. Ich denke mal, das geht ins:

Finale

Hören könnt Ihr diesen Beitrag zu Benjamin Ingrosso und seinem Lied Dance You Off in Folge 42 des ESC Schnack Podcasts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.