Niederlande: Waylon – Outlaw in ’Em

Der Sänger Waylon tritt für die Niederlande mit dem Lied Outlaw in ’Em beim Eurovision Song Contest 2018 in Lissabon an.

Über Waylon

Waylon kennen wir. Er gehörte zu den Common Linnets, die 2014 den zweiten Platz erreichten. Sein Künstlername geht auf den Countrysänger Waylon Jennings, für den er sogar bis zu dessem Tod gearbeitet hat. Für Waylon ist dieser Künstler ein großes Vorbild, was sich auch im Beitrag wiederspiegelt.

Seinen Durchbruch hatte er in der Castingshow Holland Got Talent. Er belegte dort den zweiten Platz. Nach einigen Alben dann die Teilnahme 2014 beim ESC in Kopenhagen. Nach ein paar weiteren Erfolgen verließ er die Common Linnets wurde Coach für The Voice Holland und darf jetzt wieder zum ESC fahren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Waylon_(S%C3%A4nger)
https://nl.wikipedia.org/wiki/Waylon_(zanger)
https://de.wikipedia.org/wiki/Waylon_Jennings

Christoph

Zunächst mal: Was für eine geile Stimme. Bei der Vorstellung dass er auf der großen Bühne, vielleicht mit einer Band steht, wird diese rockige, Countrynummer richtig, richtig geil. Das Lied erinnert ein wenig an BonJovi aus den späten 90ern. Damit trifft Waylon bei mir total den Nerv. Gerade weil dieses Lied sofort in die Vollen geht, hat er gute Chancen, dass die Zuschauer dranbleiben und sicherlich für Ihn anrufen werden. Allerdings, der Auftritt muss schon gut knuspern. Er alleine auf der Bühne wäre nicht gut, weil das nicht zum Song passt. Woher kommt das eigentlich, dass die Niederländer gerade dieses Genre so gut beherrschen? Vielleicht, weil sie so viel mit dem Camper unterwegs sind?

Finale

Daniela

Als es los ging dachte ich, ja geil, endlich mal was anderes. Das Video ist ganz hübsch anzusehen. Die Stimme kann im ersten Moment auch was. Aber nach 1:14 hatte ich schon keinen Bock mehr. Ich hab ihm zwar zugestanden, dass da noch was kommt, und der Versuch ein Solo in sein Solo einzubauen kam ja auch, aber so richtig überzeugt er nicht. Es fehlt an Varianz, nur ein komplett anderes Genre zum ESC zu bringen, wie es zum Beispiel auch Texas Lightning mal waren, reicht hier nicht.

Kein Finale

Hören könnt Ihr diesen Beitrag zu Waylon und seinem Lied Outlaw in ’Em in Folge 41 des ESC Schnacks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.